Bauernhöfe, Reiterhöfe und Landstellen gesucht!

Man sagt, Katzen hätten 7 Leben. Aber genau diese brauchen sie auch, um das, was ihnen die Menschen an Grausamkeiten und Missachtung antun, überstehen zu können. Sie werden produziert von unkastrierten Elterntieren, vielleicht schon im Welpenalter wieder „entsorgt“, ausgesetzt, wenn nicht mehr so niedlich, verjagt, getreten, gequält. Gefüttert? Die sollen doch Mäuse fangen. Entwurmen, Entflohen…wozu denn? Kastrieren? Zu teuer…Und manche schaffen es einfach nicht, weil die Unterstützung durch Tierfreunde zu spät kommt. Bei vielen ist das Vertrauen zum Menschen gestört. Trotzdem haben diese Tiere ein Anrecht auf ein Leben, welches lebenswert ist. Wilde oder halbwilde Katzen in Tierheimen einzusperren, grenzt an Tierquälerei. Trotzdem bleibt oft keine andere Möglichkeit. Denn das Aussetzen der kastrierten Tiere an ihren Herkunftsort ist ebenfalls keine befriedigende Lösung. Auch dort kämpfen sie ums Überleben.
Wir haben konkret einige ganz, ganz dringende Notfälle, für die wir Unterbringungsmöglichkeiten auf einem Bauernhof, Reiterhof, Gärten oder ähnliches suchen.
Da sind die 4 Katzenkinder aus Stedesdorf, 14 Wochen alt und verwildert…aber vielleicht könnte man sie noch auf den Menschen prägen, wenn sie sich intensiv und geduldig mit den Kleinen auseinandersetzen? Wer hätte die Zeit, den Platz, die Geduld und die Liebe dafür?
Da sind die 4 Katzen aus einem Todesfall…Freiheit gewohnt, aber auch Kontakt zu der alten Dame, bei der sie gelebt haben und deren Lebensinhalt sie waren.
Da sind 15 Katzen, die nur draußen gelebt haben, aus einer Beschlagnahmung. Weil unvernünftigerweise nicht kastriert wurde.
Da sind 2 Katzen aus Wittmund, noch kein halbes Jahr alt, aber voller Angst.
Für diese und mehr suchen wir geeignete Plätze.
Unsere Streunerkatzen legen keinen großen Wert auf menschliche Gesellschaft – benötigen für ein glückliches Leben nur einen wetterfesten Unterschlupf Futter und Menschen, die sich über ihre Anwesenheit freuen. Die Streuner jeden Alters sind kastriert und gechipt und ídeale Mäusefänger, die ihren Lebensplatz frei von Ungeziefer halten werden. Sie bieten ihre Arbeitskraft gegen Kost und Loggie.
Wer hier helfen kann und will…bitte, bitte melden. Es eilt sehr, denn es wird immer kälter. Informationen: TSV Harlingerland e.V., Tel.: 04974-9144931jessschw

jessschw

jessn1

jessn1

jessn2

jessn3

fr-helm

fr-helm1

fr-helm2