Kein schöner Start ins Leben…aber aus eins mach drei….

Update: 25.05.17
Der Kleine wächst und gedeiht. Seit vorgestern hat er auch 2 Adoptivschwestern…leider sind sie noch so krank, dass sie nicht zusammen gebracht werden können. Aber noch ein paar Tage, dann dürfen alle zusammen kuscheln und den Herzschlag eines anderen Kätzchen spüren. Nicht mehr alleine, das ist das Wichtigste


Dieses kleine Wesen kam mit Kaiserschnitt auf die Welt. Das Geschwisterchen hat es leider nicht geschafft, es steckte im Geburtskanal fest. Die Mutter ist völlig erschöpft, hat keine Milch, so dass das Kleine jetzt erst einmal bei uns auf der Pflegestelle ist. Die erste Nacht hat es überlebt. Heute Nachmittag versuchen wir eine Zusammenführung der beiden. Vielleicht klappt es und sie hat tatsächlich Milch. In diesem Zusammenhang noch einmal der Hinweis: Bitte lasst auch die Wohnungskatzen kastrieren. Erstens kann es, wie hier geschehen, immer einmal einen kurzen Moment der Unachtsamkeit geben, die Katze entwischt nach draußen und zweitens: Eine unkastrierte Katze kann dauerrollig werden, was für sie neben enormen Stress auch die Gefahr beinhaltet, eine Gebärmutterentzündung zu bekommen, die oft tödlich endet. Also bitte: übernehmt Verantwortung für die Tiere, die ihr in Euer Leben holt.