Mimi, ein kleiner, wilder Angsthase, möchte auch ein Zuhause!


Update: 17.10.17
Die Geschwister sind alle umgezogen und Mimi vermisst sie sehr. Sie wird dadurch zunehmend umgänglicher. Mit einer mutigen, angstfreien Katze würde sie schnell Vertrauen fassen. Wer gibt ihr eine Chance?

Riesig sind die Augen, mit denen Mimi in die Welt blickt. Immer noch unsicher, wem sie vertrauen kann, auf Abwehr und „bevor mir jemand etwas antut, da wehre ich mich lieber rechtzeitig“, das scheint sie immer noch zu denken. Ihre Geschwister haben sich auf der Pflegestelle toll entwickelt, aber Mimi kommt nach ihrer Mama: Skepsis ist ihr Grundgefühl. Das heißt nicht, dass bei einem geduldigen, verständnisvollen und emphatischen Menschen nicht der „Schalter“ umgelegt werden kann. Aber es wird dauern. Trotzdem: auch diese Süße hat es verdient, in einem eigenen Zuhause zu leben. Informationen: TSV Harlingerland e.V. Tel.: 04974-9144931