4 ausgesetzte Katzenkinder in Wittmund!


Am Mittwoch abend sieht eine Dame ein kleines weiß-schwarzes Bündel am Straßenrand in Wittmund im Bereich „Am Lavay“. Sie hält an und findet ein kleines, untertemperiertes, völlig verfrorenes Katzenkind. Es wird schnell in eine Jacke gepackt, um es zu wärmen. Da hört die Dame ein leises Wimmern, welches aus dem Gebüsch einen Meter weiter kommt. Sie geht hin und da liegen drei weitere, ganz schwarze Kätzchen. Ob sich das helle Kätzchen extra an die Straße gelegt hat, um auf sich und ihre Geschwister aufmerksam zu machen? Denn die Schwarzen hätte man mit Sicherheit schwerer entdeckt, denn es war schon dunkel. Die Finderin hat sie mitgenommen, gefüttert und gewärmt. Neben der Fundstelle lag ein durchweichter Karton. Wir gehen davon aus, dass die Kätzchen ausgesetzt wurden. Sie sind ca. 12 Wochen alt, total verschmust, menschenbezogen und zutraulich und waren definitiv in menschlicher Obhut. Warum man sie dann auf diese grauenvolle Weise entsorgt und ihren Tod billigend in Kauf nimmt, ist unverständlich. Die weiß-schwarze Katze ist auffällig. Wer kennt sie oder weiß, wo sie sich bisher aufgehalten haben. Es handelt sich hier um einen groben Verstoß gegen das Tierschutzgesetz, der auch anonym gemeldet werden kann. Den Besitzer der Mutterkatze bitten wir eindringlich, Verantwortung zu übernehmen und sein Tier kastrieren zu lassen. Es darf nicht noch einmal geschehen. Ein großes Danke Schön an die Finderin, die nicht weg geschaut hat und so die Kleinen gerettet hat. Informationen: TSV Harlingerland e.V., Tel.: 04974-9144931.