Luna und der Wunsch nach einem Neuanfang!

Update: 22.05.20

Es gibt Neuigkeiten von Luna. Sie hat das CT hinter sich und es handelt sich bei ihr um kein tumuröses Geschehen, was operiert werden müsste. Das ist die gute Nachricht, die uns erst einmal erleichtert hat.

Aber es ist damit leider noch nicht zu Ende. Durch falsche oder nicht behandelte Entzündungen im Ohrenbereich ist leider das Gewebe dort so zerstört worden und das hat als Folge  zu Ablagerungen in dieser Sektion geführt, so dass nun die Ohren mehrmals durchgespült werden müssen, damit alles entfernt wird.  Dazu muss  immer wieder eine Sedierung erfolgen. Diese Kosten werden von uns übernommen. Wir sind sehr zuversichtlich, auch aufgrund der ärztlichen Prognose, dass sie das alles gut übersteht und  sich richtig erholt, damit sie endlich ihren Neuanfang starten kann.

Denn trotz des kleinen  Handicaps der Kopfschiefhaltung ist sie ein so lustiges, lebensfohes Mädchen, welches gerne spielt, sich aber immer mehr nach ihren eigenen Menschen sehnt!  Interessenten können sich nun gerne melden. TSV Harlingerland e.V., Tel.: 04974-9144931 oder 04977/990096

 

 

 

 

 

News: Als erstes möchten wir uns ganz herzlich bedanken für die Geldspenden für Lunas Untersuchung in der Tierklinik! Wir haben uns sehr darüber gefreut, denn jetzt sind die Kosten für die  CT Untersuchung gesichert. Danke an alle, die gespendet haben.

 

 

Am 05.05 waren wir mit Luna in der Klinik. Natürlich haben sie wegen Corona jetzt auch besondere Kontakt- und Hygieneregeln, die man einhalten muss und die sich von dem normalen Klinikbetrieb unterscheiden.  Wir mussten uns anmelden und haben draussen gewartet, bis wir herein gerufen wurden. Dann konnten wir mit dem Arzt sprechen und Luna wurde noch einmal gründlich untersucht. Ihre Auge heilt weiterhin, allerdings sieht sie nicht wirklich viel darauf, was Luna aber in keinster Weise stört. Da das andere Auge völlig intakt ist, verfügt sie über eine ausreichende Sehkraft. Das kranke Auge bildet keine Tränenflüssigkeit. Da braucht sie zweimal täglich eine Salbe ins Auge, damit es feucht bleibt. Luna lässt es sich gut gefallen, weil sie für jede Behandlung eine Belohnung erhält. Am liebsten mag sie Fleischwurst aus Geflügelfleisch. Das Salben am Auge selbst ist dann nur noch Nebensache.

 

Die Entzündung im Ohr ist weitgehend abgeheilt. Trotzdem hat sie die Schiefhaltung des Kopfes, die auf Dauer zu schmerzhaften Verspannungen der Muskulatur führen kann.  Deshalb muss  jetzt genau untersucht werden, wo die Ursache dafür liegt, so dass eine entsprechende Therapie eingeleitet werden kann.  Am 19.05.20 haben wir den Termin zum CT in der Tierklinik. Dann berichten wir weiter. Und man kann Luna nur loben:  Sie  ist die ideale Patientin.  Alle Untersuchungen macht sie kooperativ und ohne sich zu beklagen mit.

 

 

Lunas Frauchen ist verstorben. Die achtjährige, kastrierte  Französische Bulldogge ist schon während des Krankenhausaufenthaltes auf die Pflegestelle gekommen und sie hat sich sehr schnell und sehr gut eingelebt. Sie ist eine liebe Hündin, die sich gerne an den Menschen bindet. Mit ihrem Frauchen hat sie alleine zusammen gelebt und sie hatten eine enge Beziehung zueinander. Im Moment ist sie noch nicht ganz gesund. Die Ohren sind entzündet, die Augen sehr trocken und sie hält oft ihren Kopf schief. Die Ursache dafür werden wir durch ein CT abklären lassen, so dass sie alles an Behandlung bekommen kann, was notwendig ist, um gesund zu werden. Luna kann stundenweise alleine bleiben. Wir suchen für Luna ein ruhiges Zuhause, gerne bei einem älteren Paar, wo sie der Mittelpunkt des Lebens sein kann und wo sie liebevoll umsorgt wird. Wer uns bei den anfallenden Tierarztkosten unterstützen möchte, kann gerne jeden noch so kleinen Betrag auf unser Konto überweisen. TSV Harlingerland e.V, Sparkasse LeerWittmund, Iban DE 532855 0000000 1064856, Verwendungszweck LUNA.     Weitere Informationen:  TSV Harlingerland e.V., Tel.: 04974-9144931