Unser Weihnachtsschreiben 2020

Für alle, die unser Weihnachtsschreiben nicht erhalten haben….



Liebe Tierfreunde,

das jetzt zu Ende gehende Jahr hat uns allen sehr viel abverlangt und tut es weiterhin. Die Coronapandemie hält die Welt in Atem und hat sich auch auf die Tierschutzarbeit ausgewirkt. So ist unsere Jahreshauptversammlung in diesem Jahr der Pandemie „zum Opfer gefallen“. Wir haben sie verschoben, um keinerlei gesundheitlichen Risiken für Sie und uns eingehen zu müssen. Die Kontaktaufnahmen zum Besuch unserer Vermittlungstiere wurden komplizierter, die Vorbesuche bei den neuenBesitzern mussten entsprechend der gerade geltenden Coronabedingungen erfolgen, Sicherheit, Abstand und Hygiene waren auch hier die zentralen Gebote. Trotzdem ist es uns gelungen, 64 Kater und Katzen und vier Hunde zu vermitteln. 13 Katzen suchen noch immer ein Zuhause.


Einige der von uns aufgenommenen Tiere waren in einem so erbärmlichen Zustand, dass sie z.T. den nächsten Tag nicht überlebt hätten, wären sie nicht zu uns gekommen.. Einige haben auch bleibende Schäden davon getragen. So Grace, die ein Auge aufgrund des unbehandelten Katzenschnupfens verloren hat.. Und vier ca 3 Tage alte Katzenbabies, die ohne Mutter gefunden wurden, haben sich mit Hilfe der Pflegestelle ins Leben gekämpft .
Einige allerdings konnten wir nicht mehr retten. Dies sind die besonders traurigen Momente im Rahmen unserer Arbeit, wo immer wieder Tränen fließen.
Insgesamt wurden über unseren Verein 60 Katzen und 22 Kater kastriert.
Eine große Unterstützung war auch die in diesem Jahr wieder stattgefundene Kastrationsaktion des Landes Niedersachsens, innerhalb derer wieder zahlreiche Streunerkatzen kastriert werden konnten. Ihnen wurden damit die unkontrollierte Fortpflanzung, die Revierkämpfe und die Verelendigung des Nachwuches erspart.
Und auch, wenn die Zeit für viele Menschen mit finanziellen Einbußen verbunden war, haben wir doch viel Unterstützung in Form von Geld-und Sachspenden erhalten. Ein ganz herzliches Danke dafür. Es ist so schön zu wissen, wie viele großartige und zuverlässige Menschen uns und unsere Arbeit begleiten.
Eine besondere Überraschung gab es diesmal durch den Anzeiger füt das Harlingerland und das Jeversche Wochenblatt. Sie sammeln in ihrer jährlich stattfindenden Weihnachtsspendenaktion dieses Jahr für den Tierschutz und unterstützen damit unseren Verein und den Verein Tierschutzaktiv Friesland. Neben der finanziellen Zuwendung erfahren wir hierdurch deutlich die Wertschätzung unserer Arbeit in einer größeren Öffentlichkeit.
Ein ganz besonderes Dankeschön geht an unsere Pflegestellen, die unter großem persönlichen Einsatz die aufgenommenen Tiere betreuen. Ohne sie wäre diese Arbeit nicht möglich.


Auch wenn es mit Corona noch etwas dauern wird – irgendwann wird das Leben wieder anders werden. Tiere sind in einer kontaktreduzierten Zeit eine große emotionale Kraftquelle. Genießen Sie die Zeit mit ihnen.


Wir wünschen Ihnen und Ihrer Familie Gesundheit, Zuversicht, Frohsinn und Leichtigkeit in einer für jeden schwierigen Zeit.




Ihr Vorstand des TSV Harlingerland e.V.

Schreibe einen Kommentar