Wer schenkt zwei traumhaften Katzen ein Zuhause?

Update: 16.01.21 Arthur und Aramis leben nun schon so lange auf der Pflegestelle und immer wieder müssen sie erleben, dass sich Interessenten für die anderen Katzen melden und diese auch tatsächlich die Menschen begeistern und ausziehen dürfen. Genau das wünschen sich diese beiden auch. Menschen, die sich für sie entscheiden und sich  darauf einlassen, dass sie eben nicht die Schmusekatzen sind, die sofort angelaufen kommen, um die Beine streichen, Köpfchen geben und sich beschmusen lassen.  Aber das wäre auch ihr allergrößter Wunsch.  Nur die beiden brauchen einfach mehr Zeit, bis sie sich an den Menschen binden. Hier sind die Katzenfans gefragt, die sich darauf einlassen können, dass sie Geduld, Liebe und Zuversicht brauchen, um den beiden die nötige Zeit zu geben,  sie in ihrem Tempo ankommen zu lassen. Arthur und Aramis sind jetzt fast 2 Jahre alt, geimpft, gechippt und kastriert und könnten sofort umziehen. Es ist so schade, dass diese Fellnasen, die einen so schweren Start ins Leben hatten, nicht ihr eigenes Zuhause finden, wo sie zeigen können, welche Traumkatzen sich hinter der schüchternen und vorsichtigen „Schale“ verbergen. Für die beiden wäre ein gesicherter Freigang, ein kleines Außengehege oder ein gesicherter Balkon wunderbar, denn sie lieben es, an der frischen Luft zu sein.

Wer neugierig geworden ist, melde sich bitte einfach beim Tierschutzverein Harlingerland e.V. 04974/9144931

Update: 20.11.20 Noch immer gibt es keine Interessenten für die beiden, die ihnen eine Chance geben wollen. Dabei sind es, wenn sie sich eingewöhnt haben, richtige Traumkatzen. Aber sie brauchen eben Zeit, um sich auf Neues einzustellen! Informationen: TSV Harlingerland e.V., Tel.: 04974-9144931

Schattenkatze? Was ist das eigentlich? Als Schattenkatzen bezeichnet man umgangssprachlich Katzen, die sehr viel Angst haben und sich in für sie unvorhersehbaren Situationen verstecken.

Und so kann man wohl Aramis (schwarz/weiß) und Arthur (rot/weiß) am besten beschreiben. Sie sind die letzten beiden Brüder aus der Fangaktion in Wiesede. Sie waren wirklich sehr krank und vollkommen verängstigt. Aber das alles wissen sie nicht mehr, jedenfalls eigentlich… Solange niemand Fremdes durch die Tür kommt, nichts scheppert oder sonst wie seltsam laut ist. Denn dann sind sie weg…

Aber wenn wir alleine sind und alles ist wie immer… Tja, dann ist gerade Aramis eine absolute Schmusebacke, diskutiert solange, bis er beschmust wird, auf den Arm darf oder auf dem Schoß liegen kann. Arthur ist im vergleich noch vorsichtiger, mag definitiv nicht auf den Arm, aber möchte trotzdem gestreichelt werden… am liebsten, wenn eine andere Katze dabei steht 🙂

Wer neugierig geworden ist, meldet sich einfach beim Tierschutzverein Harlingerland e.V. 04974/9144931

Schreibe einen Kommentar