Duracell und Gideon…sie sind im neuen Leben angekommen

Update: 06.02.21 Es gibt sie tatsächlich! Die Menschen, die auch Katzen, die nicht ganz gesund sind, ein Zuhause schenken und sich einfach freuen, helfen zu können. Ganz herzlichen Dank an die neue Familie der beiden.

Update: 30.01.21 RESERVIERT

Update 05.01.2021: Noch immer gibt es für Duracell und Gideon keinerlei Interessenten 🙁 Da beide leider nicht 100%ig gesund geworden sind, gestaltet sich die Suche besonders schwierig. Beide leiden immer wieder mal an tränenden Augen und auch der Schnupfen tritt ab und an wieder auf. Das aber ist völlig unproblematisch zu behandeln. Ist es deshalb wirklich so schwer, für die beiden ein eigenes Zuhause zu finden? Sie haben sich doch soooo toll entwickelt, sind super anhänglich und sehr verschmust. Vor allem Duracell klebt gerne den ganzen Tag an seinen Menschen. Es wäre schön, wenn sie bald ihre „Eigenen“ hätten. Auf der Pflegestelle kommen sie trotz aller Fürsorge doch auf Dauer etwas zu kurz . Auch zu anderen Katzen sind sie immer lieb, wobei sie gerne versuchen, zum Spielen zu animieren. Wer mag die beiden einfach mal unverbindlich kennen lernen?

Oben: Gideon

Unten: Duracell

Zwei Kater, die sich wunderbar ergänzen, möchten nun auch endlich das Familienleben in ihrem eigenen Zuhause kennen lernen. Auch wenn es auf der Pflegestelle genügend Streicheleinheiten gibt, aber die beiden wünschen sich so sehr die Hände, die nur für sie da sind. Nach ihrem schrecklichen Start ins Leben, den sie dank der Fürsorge der Pflegestelle gut überstanden haben, ist der Wunsch nach einer eigenen Familie groß. Und weil sie so dankbar sind, dass sie endlich in Sicherheit sind, geben sie wirklich alles zurück. Informationen: TSV Harlingerland e.V., Tel.: 04974-9144931

2 Gedanken zu „Duracell und Gideon…sie sind im neuen Leben angekommen“

  1. Meine mittlere 18 jährige Katze hat auch tränende Augen von einem vermutlich nicht ganz ausgeheiltem Schnupfen behalten. Das wächst sich mit den Jahren aus. Sie hat sich damals schnell dran gewöhnt dass ich ihr die Augen sauber mache, allein schon, damit sie was gesehen hat. Die tränenden Augen sind wirklich kein Hindernis für eine Vermittlung.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar