Balou und die Hoffnung auf eine zweite Chance

Diesen Notruf erhielten wir heute: Dringend ein neues Zuhause gesucht bei Schäferhundfans:

Balou ist ein reinrassiger, HD-freier, kastrierter Schäferhundrüde, der am 21 April 4 Jahre alt geworden ist. Da er von seinem Vorbesitzer nicht ausreichend sozialisiert wurde, zeigt er auffälliges Verhalten (erschrecken, nach vorne springen, laut bellen, schnappen=beißen). Er kann nicht mit Kindern, anderen Hunden oder Katzen. Er wurde nach einem Beissvorfall als gefährlich eingestuft und hat Maulkorbpflicht. Da ich als seine jetzige Besitzerin keine Erlaubnis zur Haltung von gefährlichen Hunden habe, muss ich ihn nach Auflage vom Veterinäramt Leer abgeben .
Er ist aber superlieb und pflegeleicht, also totál nicht agressiv oder so. Natürlich stubenrein und er kann auch sehr gut alleine sein. Sein Verhalten kommt aus Unsicherheit, Unwissenheit und Erschrecken. Mit Training kennen wir uns noch nicht aus, ich bin aber davon überzeugt, das mit Geduld und Liebe noch sehr viel zu retten ist und er ein superschönes Leben haben kann. Leider fehlen mir sowohl Zeit als auch die finanziellen Mittel (Umstände, mein Leben hat sich schlagartig verändert), dies selbst zu machen. Er ist aber wirklich ein Schatz, der es so verdient hätte, noch einmal neu zu starten. Informationen:
0178 8794587 (öffentlich)

Schreibe einen Kommentar