Hilferuf für Elli! Paten gesucht!

Update: 03.09.20

Elli ist immer noch bei uns und es wird wohl auch so bleiben. Da Elli gebarft wird und natürlich auch, weil sie ein richtig großer Hund ist, sind die Futterkosten hoch und können nicht durch unsere Futterspenden abgedeckt werden. Hinzu kommen Medikamente wie Schmerzmittel und Schilddrüsenpräparaten. Daher wäre es schön, wenn wir noch Paten für Elli finden würden, die sie und damit uns monatlich bei den Futterkosten  und den Kosten für die Medikamente unterstützen! :

09.12.18:

Elli wurde operiert. Sie wurde kastriert und die Tumore wurden entfernt. Nun hat sie alles überstanden und die Wunden heilen gut. Auch ihr Fuß wird immer besser, auch wenn die Haut noch sehr dünn ist. Aber sie lässt ihn jetzt weitgehend in Ruhe und knabbert nicht mehr daran herum.

Wir sind so froh über die Unterstützung, die wir für die „kleine“ Maus erhalten haben. Jetzt darf sie durchstarten. Danke an alle, die geholfen haben. DANKE!!!

Das ist unsere Elli. Als Beschlagnahmung des Veterinäramtes kam sie zu uns auf die Pflegestelle. Aus dem anfänglichen Angsthasen ist allmählich ein selbstbewusster und vertrauensvoller Hund geworden, der die Nähe zum Menschen geniesst.
Elli hatte von Anfang an Probleme mit einer offenen Wunde am Fuß, die nicht heilen wollte. Nach über einem halben Jahr nun ist es dem Pflegefrauchen endlich gelungen, zu verhindern, dass Elli sich die frisch heilende Haut wieder weg beisst, und sie zeitweise ohne Verband laufen kann. Dass sie an einer Schilddrüsenunterfunktion leidet und medikamentöse Behandlung benötigt, ist schon ein älteres Phänomen, aber auch ein kontinuierlicher Kostenfaktor für uns. Abgesehen davon, dass sie ja kein Winzling ist und auch ganz schön futtert. Jetzt kommt ein Tumor am Bauch hinzu, der dringend operiert werden muss. und in dem Kontext, auch um möglicherweise später auftretenden Gebärmutterentzündungen entgegen zu wirken, soll dann zeitgleich die Kastration erfolgen.
Da sie noch immer „unrund“ läuft und auch Schmerzen hat, obwohl der Fuß weitgehend abgeheilt ist, wäre ein Röntgenbild des Rückens und des Fußes hilfreich, um eine klare Diagnose zu haben und ihr gezielt helfen zu können. Das alles aber kostet Geld: es werden ca. 1000,00€ benötigt werden. Ohne eure Unterstützung schaffen wir das nicht. Deshalb: bitte helft Elli. Helft ihr, dass sie die notwendigen Operationen und Diagnosemöglichkeiten erhält, helft ihr, dass sie ein gesundes und schmerzfreies Leben führen kann. Helft ihr, dass sie endlich auf die Sonnenseite des Lebens kommt. Sie hat es so verdient. Spenden unter Stichwort „Elli“ auf unser Vereinskonto: TSV Harlingerland e.V., Sparkasse LeerWittmund, Iban: DE 532855 0000000 1064856 Weitere Informationen: TSV Harlingerland e.V., Tel.: 04974-9144931

Liv, eine süße Fellnase!

 

Liv ist eine schüchterne Katze und obwohl sie schon als Kitten auf die Pflegestelle kam, hat sich nie jemand ernsthaft für sie interessiert. Einmal war sie vermittelt. Nach einer Woche kam der Anruf, dass sie wieder zurück soll. „Nicht schmusig genug“. Aber Liv ist eine so bescheidene und zurückhaltende Katze, die nie eine andere Katze angreifen würde, dass sie hier im Haushalt doch ab und an gejagt wird. Wenn sich also etwas wirklich ganz Tolles finden würde, dann könnte sie auch umziehen, allerdings nur in kontrollierten Freigang und bei Menschen, die mit ihr spielen, sie aber nicht bedrängen und ihr Zeit lassen. Denn ab und an kommt sie durchaus auch ins Bett und lässt sich beschmusen. Liv ist jetzt 7 Jahre alt, kastriert, geimpft, gechippt und negativ auf FIV und Leukose getestet. Informationen: TSV Harlingerland e.V., Tel.. 04974-9144931

Jette ist ein riesiges Notfallpaket!

Liebe Tierfreunde, jetzt ist Helfen angesagt…und nicht nur, weil bald Weihnachten ist. Jette ist eine schöne Dogge, 3 Jahre alt und braucht dringend Hilfe. Sie lebt jetzt seit einem Jahr im Tierheim und es ist nicht einfach, sie zu vermitteln. Denn Jette ist natürlich mit ihren 60kg das reinste Kraftpaket. Das wäre nicht so schlimm, denn Doggen sind eben keine Leichtgewichte. Aber Jette ist auch ein sehr ängstlicher Hund und muss Menschen an ihrer Seite haben, die sie in Angstsituationen „auf den Arm nehmen“ und ihr Sicherheit geben. Wenn sie Situationen nicht einschätzen kann oder ihr fremde Menschen zu Nahe kommen, dann geht sie nach vorne. Und dann stellt sie mit ihrer Kraft ein echtes Problem dar. Zusammen mit der Hundetrainerin funktionieren die Begegnungen mit der „Außenwelt“ schon sehr gut. Und deshalb hat die Trainerin einen Entschluss gefasst. Bevor Jette noch ewige Zeiten im Tierheim verbringt und leidet, soll sie zu ihr kommen. Nur…Jette ist eine Dogge, die Trainerin hat schon 3 eigene…die Futterkosten sind kaum zu stemmen. Für Jette werden ca. 100,00€ im Monat benötigt. Und deshalb brauchen wir Menschen, die Jette in Form einer Patenschaft finanziell unterstützen. Jette – ein Hund, der dringend Hilfe benötigt. (Spendenbescheinigung selbstverständlich möglich.)
Informationen: TSV Harlingerland e.V., Tel.: 04974-9144931

jette-2

jette

jette1

jette3

jette4

jette5