Eine kleine Familie möchte sich verändern

Update: 17.09.22 Es war eine gute Idee, den kleinen Zwerg abzuholen. Nach ganz kurzer anfänglicher Skepsis sind die Mia und Hero ein kleines Traumpaar. Sie spielen und schmusen miteinander, als hätte es nie etwas anderes in ihrem Leben gegeben.

Deshalb sollen sie auch zusammen vermittelt werden. Sie haben jetzt bald ihre erste Impfung und dann können sich Interessenten gerne melden, damit sie bald ein eigenes Zuhause haben.
Und dann ist da noch die Mama Holly. Selbst noch eine verspielte und lustige junge Katze, die auch gerne ihre eigenen Menschen haben möchte und nicht, wie so oft, einfach übrig bleibt.
Zumal sie selbst noch so jung ist und viel zu früh Kitten bekommen musste. Auch wenn sie das wirklich toll bewältigt hat und noch immer eine liebevolle und fürsorgliche Mama ist und auch Mia als i h r Baby akzeptiert hat.

Update: 26.08.22 Und wie es der Zufall will…wir bekamen einen Anruf, dass ein kleines Katzenbaby aus Wiesmoor untergebracht werden muss. Sandra ist sofort hin gefahren und hat den Zwerg abgeholt.

Nun müssen sie sich noch zusammen finden. Aber wir sind zuversichtlich, dass das klappt.

Tierschutzverein Harlingerland e.V.

Update: 08.08.22 Die Mama versorgt ihren kleinen Sohn vorbildlich und er wächst und gedeiht. Aber es wird ihm alleine langweilig. Deshalb suchen wir für ihn ein Geschwisterchen, d.h. konkret ein kleines Flaschenkind, ca 3 Wochen, was wir dazu setzen können und er so mit Mama und Bruder aufwachsen kann.

Diese Katzenmama hat sich eine Terrasse bei tierfreundlichen Menschen gesucht, wo sie ihre Kitten zu Welt bringen konnte. Das erste war eine Totgeburt, das zweite wollte nicht kommen. So brachten die Finder die Kleine zum Tierarzt, wo durch einen Kaiserschnitt das Kitten zur Welt gebracht wurde. Jetzt befinden sich beide auf der Pflegestelle des TSV Harlingerland und werden intensiv betreut.

Die Mutterkatze ist extrem zutraulich.

Sie hatte sicherlich ein Zuhause. Ob sie sich verlaufen hat, ausgesetzt wurde…wir können es nicht sagen. Wer aber weiß, wo die Süße hingehört, melde sich bitte beim TSV Harlingerland e.V., Tel.: 04974-9144931

Zwei entzückende Fellnasen suchen dringend ein Zuhause

Update: 28.08.22 Es wird langsam wirklich eilig für die zwei hübschen Mädels, ein eigenes Zuhause zu finden! Leider haben ihre Brüder mittlerweile zu viel Spaß dran, sie zu ärgern. Das belastet natürlich nicht nur die beiden sondern hilft auch nicht gerade dabei, dass sie dem Menschen gegenüber mutiger werden. Wer den beiden eine Chance geben möchte, meldet sich bitte telefonisch bei uns. Vielen Dank! Informationen: TSV Harlingerland e.V., Tel.: 04974-914493

Update: 07.08.22 Die beiden Mädchen möchten jetzt auch gerne umziehen und ihre neuen Menschen um den Finger wickeln. Rosalie und Pocahantas sind jetzt 11 Monate alt, verschmust, verspielt und neugierig auf das Leben. Wer möchte sie begleiten?

Update: 01.02.2022 Die zwei Jungs haben ein Zuhause, die beiden Mädels (grau und schwarz mit weißem Fleck auf der Nase) suchen noch!

Diese 4 entzückenden Kätzchen wurden innerhalb der Kastrationsaktion aufgenommen, weil sie noch so jung waren, dass man sie gut auf den Menschen prägen könnte. Dies ist auch gelungen unds nun sollen sie ein schönes Zuhause finden. Es sind zwei Jungs und zwei Mädchen, die jeweils paarweise vermittelt werrden. Mittlerweile sind sie 16 Wochen alt und freuen sich auf ein langes, glückliches Katzenleben. Informationen: TSV Harlingerland e.V., Tel.: 04974-9144931

Fundkatzen: Tierschützer schlagen Alarm

Beim Tierschutzbund Harlingerland werden wöchentlich gefundene und verwahrloste Katzen gemeldet, wie die Vorsitzende Elfi Kirchdorfer aus Werdum berichtet. Nicht immer handele es sich bei den Fundtieren um Wildkatzen. Häufig seien die Tiere gepflegt, zutraulich und stubenrein. Indizien, die dafür sprechen, dass die Tiere vermutlich ausgesetzt worden sind.
Häufig meldet sich kein Besitzer auf die Fundtiere. Kirchdorfer hat das Gefühl, dass in letzter Zeit immer mehr solcher Katzen gefunden werden und vermutet auch, dass es mit den steigenden Kosten für die Versorgung zusammenhängen könnte. „Das ist für viele Leute eine Belastung“, sagt die Vorsitzende. Aber auch Wildkatzen, die sich unkontrolliert vermehren, seien ein weiteres Problem.

Ein Bericht von Larissa Siebolds aus dem Anzeiger für Harlingerland vom 22. August 2022.

Mausi braucht Katzenversteher

Update: 02.06.22 Es ist so schade, dass sich niemand für die kleine Maus interessiert. Auch die ängstliche Katzen, die etwas länger brauchen, um Vertrauen zu fassen, möchten gerne in ihrer Familie leben. Und dass sie ängstlich sind, hat ja mit ihren Erfahrungen mit dem Menschen zu tun. Vielleicht gibt es doch den Menschen, der es wieder gut machen möchte. Wir würden uns freuen, wenn er sich meldet und sein Herz öffnet. Kontakt: TSV Harlingerland e.V., Tel.: 04974 9144931.

Update: 29.05.21 In kleinen Schritten baut Mausi Vertrauen auf und sie wird immer mutiger. Irgendwann wird es wohl endgültig „KLICK“ machen und sie wird begreifen, dass ihr niemand mehr etwas antut.

Update. 29.03.21 Mausi, so wird die Kleine jetzt erst einmal genannt, hat die Quarantänebox verlassen und sie integriert sich hervorragend in das vorhandene Katzenrudel. Sie sucht den Kontakt zu ihren kätzischen Freunden, aber die Menschen sind ihr noch immer etwas unheimlich. Hier muss langsam Vertrauen aufgebaut werden, denn wer weiß, was sie erlebt hat. Da sich kein Besitzer gemeldet hat, suchen wir für Mausi ein neues Zuhause.

Update: 03.03.21 Die kleine Maus bleibt bei uns auf der Pflegestelle. Sie ist zwar noch sehr ängstlich und unsicher, aber das wird sich in Jennys Händen bald geben. Dann sucht sie ein liebevolles Zuhause. Wer gibt ihr diese Chance?

Diese anscheinend noch recht junge weibliche Katze wurde heute in Buttforde in der Freeslandstraße gefunden. Vermutlich hatte sie einen Unfall, denn sie saß mit neurologisches Ausfällen auf einer Auffahrt. Eine liebe Anwohnerin hat nicht lange gezögert und sie zum Tierarzt gebracht. Sie wird nun medizinisch versorgt, bisher scheint sich ihr Zustand langsam zu verbessern. Wer kennt sie oder weiß, wohin sie gehört? Leider ist sie weder gechipt noch tätowiert. Informationen bitte an den TSV Harlingerland e.V., Tel.: 04974 9144931.

Fundkitten „Merida“ vom E-Center in Wittmund möchte umziehen

Update: 07.08.22 Wieso interessiert sich niemnd für diese kleine Schönheit? Gut, sie ist scheu und braucht etwas Zeit, um sich auf einen neuen Menschen einzustellen und Vertrauen zu fassen. Aber deshalb hat sie doch trotzdem ein Zuhause verdient?!?

Update: 03.06.22 Auch diese kleine Schönheit wartet noch immer auf der Pflegestelle und hofft, dass auch für sie mal jemand anfragt, der sein Zuhause mit ihr teilen möchte. Wer gibt ihr die Chance?

Update: 01.01.1022 Wir staunen ja immer wieder darüber, dass wir Fundkatzen aufnehmen, die offensichtlich ein Zuhause hatten, wo sich aber niemand für ihren Verbleib interessiert und sie vermissen. So ist es bei Merida und auch bei unseren anderen Fundkatzen. Merida geht ihren Weg, Vertrauen aufzubauen, aber es fällt ihr schwer. Als Mensch muss man da schon überzeugend sein. Aber wir sind sicher, dass es diese Menschen gibt, denn Merida will. Wer hat das besondere Gespür für eine besondere Katze? Informationen: TSV Harlingerland e.V. Tel.: 04974-9144931

Update 19.09.21 Die kleine „Merida“ findet Menschen immer noch sehr gruselig, aber andere Katzen sind absolut super. Vor allem in Lain ist sie wahnsinnig verliebt. Also läuft sie jetzt auf der Pflegestelle mit den anderen Katzen mit und hat alle Zeit, die sie braucht, um sich auch an die Menschen zu gewöhnen. Daher ist es aktuell auch noch nicht ratsam, sie zu besuchen. Aber sie ist ein kleiner Wirbelwind, sie wird bestimmt nicht so lange brauchen, bis Menschen nur noch halb doof sind 🙂

Dieses kleine, ca. 9 Wochen alte Kätzchen hielt sich in Wittmund im Bereich des Edeka Centers auf. Wir haben es gesichert und es befindet sich jetzt bei uns auf der Pflegestelle. Wer kennt den Zwerg und vermisst ihn? Informationen: TSV Harlingerland e.V. Tel.: 04974-9144931

Paul und Keno haben sich ins Leben gekämpft

… und nun wünschen sie sich endlich ein eigenes Zuhause. Aber Vorsicht: Hier kommen nicht nur verschmuste Katzen ins neue Zuhause, sondern Katzen, die förmlich in den Menschen hineinkriechen und nicht genug von der menschlichen Nähe bekommen können. Am liebsten 24 Stunden am Tag.

Paul
Keno

Beide haben sich stabilisiert, sind nun 9 Wochen alt und können geimpft werden. Und dann steht die große , aufregende Suche nach einem neuen Zuhause an. Die beiden sollen unbedingt zusammen bleiben. Und da sie so verschmust sind, sollten sie bei Menschen einziehen, die viel Zeit für sie haben und mit ihnen schmusen, kuscheln und spielen. Informationen: TSV Harlingerland e.V., Tel.. 04974-9144931


Update: 18.09.21 Nachdem sich Keno stabilisiert hat, macht der kleine Paul große Probleme. Immer wieder war er matt, wollte nicht trinken und heute war sein Zuckerspiegel sehr hoch. Es wird kritisch für den kleinen Kerl.




Update: 30.08.21 Den beiden geht es gut. Kenos blutiger Durchfall, der großen Anlass zur Sorge gab, hat sich gegeben. Sie trinken gut und nehmen zu.
.

Diese beiden Winzlinge wurden nass und unterkühlt in einem Holzstapel gefunden. Keine Mutter in Sicht, die sich um sie gekümmert hätte. Sie sind jetzt auf der Pflegestelle und wir hoffen, dass sie es schaffen. Es sind zwei Jungs, Paul und Keno. Sie sind etwas verschnupft, aber jetzt liegen sie im Brooder und werden gewärmt und regelmäßig gefüttert. Danke an Yvonne, die hier wieder eingesprungen ist und sich nun wieder die Nächte um die Ohren schlägt. Sind doch Tom und Liva gerade mal „so aus dem Gröbsten raus“.

Sollte die Mutter wieder auftauchen, versuchen wir eine Zusammenführung. Informationen: TSV Harlingerland e.V., Tel.. 04974-9144931